Crea-Team

 

Ivo Bärtsch - redschia, text e palc

 

 

Ivo Bärtsch begann seine Tanzausbildung in Chur und Zürich und beendete sie im Jahr 1998 an der Ballettschule des „Hamburg Ballett John Neumeier“. Nach seinem Abschluss verpflichtete ihn Daniela Kurz als Solist am Tanztheater Nürnberg. Im Jahre 2000 erhielt er den Kulturförderpreis des Kantons Graubünden und 2019 den Anerkennungspreis der Stadt Chur. Von 2005 bis 2014 arbeitete er als freischaffender Choreograf, Tänzer und choreo-grafischer Assistent u.a. für das Tanztheater Nürnberg, das Göteborg Ballett, das Hessische Staatstheater Wiesbaden, die Staatsoper Stuttgart, das Tanztheater Bielefeld, das internationale Kammermusikfestival Nürnberg, das Origen Festival Cultural (Riom/CH), das Ressort K, u.a. Seit August 2014 ist er der Theaterleiter des Zuoz Globe, dem Theater am Lyceum Alpinum, wo er regelmäßig inszeniert und unterrichtet und sich für das Programm verantwortlich zeichnet.

 

 

 

Briony Langmead - costüms

 

 

 

Briony Langmead ist eine freiberufliche Kostümdesignerin, die ursprünglich aus Großbritannien stammt. Sie absolvierte ihre Ausbildung am Bournemouth Arts Institute und schloss 2006 ihr Studium mit einem Bachelor of Arts in Kostümen für Leinwand und Bühne ab. Seitdem hat sie ihre Kreativität und ihr Wissen über historische Kostüme in vielen einfalls- reichen und dynamischen Teams in der Kunst- und Unterhaltungsbranche eingesetzt. Briony war an Spielfilmen wie

 

Harry Potter und Robin Hood, mehreren Fernsehaufträgen für die BBC, dem Styling von Werbespots, Musikvideos und Werbebildern für Kampagnen wie Coca-Cola, Becks sowie vielen großen Theaterproduktionen für das Royal beteiligt Shakespeare Company, dem Royal National Theatre und der Auckland Theatre Company in Neuseeland. Bevor sie in die Schweiz kam, lebte sie in Whistler, Kanada, wo sie für den Einkauf und die Zuteilung von Produkten in der Outdoor-Bekleidungsindustrie verantwortlich war. Seit 2019 lebt sie mit ihrer Familie im Engadin und war seitdem als Kostümbildnerin bei mehreren Zuoz Globe-Produktionen tätig.

 

 

 

 

 

Duri Collenberg - arrandschamaint musical

 

 

 

Duri Collenberg studierte an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) Klavier in der Klasse von Hans-Jürg Strub und Komposition bei Mathias Steinauer. Im Sommer 2010 schloss er sein Klavierstudium ab und studierte von 2011 bis 2015 Komposition am Conservatorium van Amsterdam bei Willem Jeths und Wim Henderickx. Am Theater Chur war er bei zwei Produktionen als musikalischer Leiter/Komponist engagiert: «LA MÜDADA» (Premiere 1. Oktober 2020) und «NOTLÖSUNG» (2014). Mit dem Künstlertrio «frölicher | bietenhader | collenberg» bespielt er regelmässig Orte unterschiedlichster Art – ein Reservoir, ein Silo, einen Bergeller Wohnpalast etc. – in eng verwobenen Bild/Ton-Installationen. Er ist Gründungsmitglied des «Kukuruz Klavierquartetts», einer Gruppe für experimentelle Konzert- und Theatermusik, die eine rege Konzerttätigkeit in In- und Ausland pflegt – dies sowohl in als auch bewusst neben den bewährten Tempeln der Hochkultur. Das Quartett war und ist bei Produktionen mit den Regisseuren Ruedi Häusermann («PIANOFORTE») und Boris Nikitin («24 BILDER PRO SEKUNDE») auf verschiedenen europäischen Theaterbühnen zu erleben.

 

 

 

 

Bettina Vital - dramaturgia linguistica e traducziuns

 

 

 

Bettina Vital studierte Vergleichende Romanische Sprachwissenschaft, Deutsche Linguistik und Rätoromanistik an der Universität Zürich.
Von 2013-2017 koordinierte sie die rätoromanischen Übersetzungen der Bundesverwaltung bei der Bundeskanzlei in Bern.

 

Seither ist sie freiberuflich als Übersetzerin und Lektorin tätig und hat z.B. das Märchen “Tredeschin” ins Deutsche übersetzt. Von 2017-2023 war sie Chefredakteurin des Jahrbuchs Chalender Ladin. Im November 2024 tritt sie eine neue Stelle als Sprachleiterin bei Lia Rumantscha an.

 

Sie ist Co-Kuratorin des Literaturfestivals “LitteraturA Nairs”, Mitveranstalterin von OPERETTA ARDEZ und seit 2024 Mitglied im Stiftungsrat der Pro Helvetia.

 

Bei der Rossini-Produktion im Jahr 2021 hat sie die gesungenen Texte von “La spusa chapriziusa” auf Romanisch übersetzt und adaptiert.

 

 

 

 

Sidonia Janett - manadra coro d'uffants scenic da la regiun

 

Sidonia Janett ist in Chur geboren und in Scuol auf- gewachsen. Im Jahr 1997 erlangte sie das Kinder- gärtnerinnen-Diplom und arbeitete anschliessend als Kindergärtnerin in Susch, Strada, Samedan und Ardez.

 

Sidonia Janett absolvierte berufsbegleitend ein CAS als Theaterpädagogin bei Till- Theaterpädagogik in Zürich. Danach leitete sie verschiedene Theaterprojekte in Kindergärten und Schulen der Region. Aktuell ist sie als Kindergärtnerin in Ardez tätig.