Über uns/CHE FAINA

 

Operetta giò’n Plazzetta setzt sich zum Ziel, alle 2-3 Jahre an besonderen Orten wie der Plazzetta in Ardez, Opern mit einfachen Mitteln und mit einem klaren Bezug zum Ort sowie zur rätoromanischen Sprache aufzuführen. Die Oper wird mit einem anderen Genre, wie z.B. Volksmusik und lokalem Liedgut, kombiniert und verwoben.

Die Plazzetta ist ein malerischer Dorfplatz mit Brunnen mitten in Ardez. Abgeschirmt vom Verkehr und umgeben von alten Engadinerhäusern weist er eine sehr gute Akustik auf und eignet sich hervorragend für eine Freiluftaufführung. Die im Stück integrierte Bar dient gleichzeitig als Bühnenelement wie auch für die Restauration vor und nach der Aufführung.

Nach dem grossen Erfolg der ersten Produktion im Sommer 2015  folgt nun die zweite Produktion anfangs August 2018. Dafür wurde neu im August 2017 der Verein Operetta giò’n Plazzetta gegründet. Er setzt sich zum Ziel, in Zusammenarbeit mit lokalen und regionalen Institutionen ein langfristiges kulturelles Engagement im Unterengadin zu sichern.

 

Im August 2018 planen wir ein Singspiel, welches auf die Kurzoper „Die „Zaubergeige/La gïa magica“ von Jacques Offenbach mit Zwischentexten aufbaut.

Das Stück wird mit Musik von R. Wagner, J. Strauss, G. Verdi, Rätoromanischen Volksliedern und Stücken aus Pop und Rock erweitert, wodurch der Einakter Offenbachs stark kontrastiert wird. Durch die Verbindung von Volksmusikkapelle und klassischen Instrumenten entsteht dadurch ein überraschend neues Hörerlebnis von bereits bekannten Stücken.

Die Dialoge werden ins Rätoromanische, ins Züri- und Bündnerdeutsch übertragen und aktualisiert und nehmen damit direkten Bezug zur Region.

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Il böt dad Operetta giò’n Plazzetta es dad inscenar mincha 2-3 ons operas in lös particulars sco la Plazetta ad Ardez cun simpels mezs e cun ün cler referimaint al lö ed a la lingua rumantscha. L’opera vain cumbinada ed intretschada cun oters geners da musica sco p.ex. musica populara e chanzuns popularas rumantschas.

 

La Plazzetta es üna bavraduoira cun ün bügl immez Ardez. Cun quai ch’ella es parada dal trafic e circundada dad otas chasas engiadinaisas, ha’la üna fich bun’acustica e s’afà ourdvart bain per ün rapreschantaziun suot tschêl avert. La bar chi fa part da l’inscenaziun vain eir dovrada sco ustaria avant e davo la rapreschantaziun.

Davo il grond success da la prüma producziun d’instà 2015, segua la seguonda producziun al principi d’avuost 2018. Ün on avant es per quai gnüda fundada la società «Operetta giò’n Plazzetta» cun l’intent da sgürar, a lunga vista ed in collavuraziun cun instituziuns localas e regiunalas, ün ingaschamaint cultural in Engiadina Bassa.

In avuost 2018 sun planisats musica e teater chi’s basan süll’opera cuorta «Die Zaubergeige/La gïa magica» da Jacques Offenbach cun texts intermediars.

Il toc gnarà cumplettà cun musica da R. Wagner, J. Strauss, G. Verdi, chanzuns popularas rumantschas e da rock e pop, quai chi cuntrastescha ferm culla musica dad Offenbach. La cumbinaziun d’instrumaints classics e da la musica populara da la chapella pisssera uschè per ün’o tschella surpraisa auditiva da tocs chi s’ha fingià ill’uraglia. Ils dialogs vegnan tradüts in rumantsch, in dialect zürigais ed in dialect grischun, sco eir in talian e frances ed as referischan dimena directamaing a la regiun.